Wie schnell (km/h) kann ein Federball fliegen? Kommentar schreiben

Badminton ist wohl die schnellste Ballsportart der Welt und so wundert es auch nicht, wenn beim Smash sehr hohe Geschwindigkeiten erziehlt werden. Wieviel km/h ein Federball fliegen kann ist unterschiedlich. Je nach Klassifizierung der Federbälle in 76 (langsam), 77(mittel), 78(schnell) und neuen Badmintonschläger Technologien, können unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden. Beim Badminton im Fernsehen, schaffen professionelle Spieler um die 300-325km/h mit einem Smash. Doch es geht auch noch schneller, da Yonex ständig die Entwicklung mit neuen Technologien vorran treibt. Ist diese Technologie für den Markt reif, wird Sie mit einem neuen Badmintonschläger veröffentlicht.

Um das neue Badmintonschläger Model besser zu vermarkten, werden gerne Weltrekorde in der Geschwindigkeit aufgestellt. Dies war beim vorletzen Mal, am 26. Ferbruar 2010 soweit. Mit dem Arcsaber Z-Slash von Yonex schaffte ein Spieler 421km/h.

Doch die Entwicklung von neuen Badmintonschlägern von Yonex geht stetig vorran, dank eigenem Forschungslabor. Im Jahr 2013 stellte Tan Boon Hoeng ein neuen Guiness World Record auf. Mit sagenhaften 493hm/h schaffte er den zur Zeit schnellsten Badminton Smash auf der Welt. Lee Chong Wei, der aktuelle Weltmeister und Ranglisten 1. schaffte nur 456km/h. Wer will kann sich den Guiness

World Record hier auf Youtube anschauen:

Wie schnell fliegt ein Federball im normalen Spiel?

Wenn man Badminton im Fernsehen schaut, dann schaffen professionelle Badmintonspieler um die 300-325km/h mit einem Smash. Wie, ich dachte 493 km/h können manche Spieler mit einem Schläger schaffen?
Man muss bedenken, dass bei einem Weltrekord versuch immer optimale Bedingungen vorhanden sind, die man im normalen Spiel nicht erreicht werden.

  • Es gibt spezielle Kameras die die Geschwindigkeit direkt nach dem Schlag messen können. Hier ist die Beschleunigung extrem hoch. Je weiter der Ball fliegt umso langsamer wird der Ball. Bei Aufnahmen im Fernsehen ist der Messpunkt nicht direkt am Abschlag
  • Die Bespannungshärte wird extrem hoch sein und ist nicht für ein normales Match verwendbar. (Vermutung)
  • Wie man sieht schafft der Weltmeister auch nur 456km/h anstatt 493km/h. Wahrscheinlich nach unzähligen Testschlägen, bis es kein Sinn mehr gemacht hat einen besseren Wert zu erreichen. Je nach körperlicher Konstitution sind diese Werte sehr unterschiedlch.

Schreibe einen Kommentar